talkevent Software GmbH talkevent Software GmbH talkevent Software GmbH talkevent Software GmbH talkevent Software GmbH

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung der TalkEvent Software GmbH

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

I Allgemeines

(1)  Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):
TalkEvent Software GmbH
Carlswerkstr. 13b
51063 Köln
Tel: 0221 / 222 857 0
E-Mail: info@talkevent.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse: datenschutz@talkevent.de  oder unter der Postadresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

II Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

– Recht auf Auskunft,
– Recht auf Berichtigung oder Löschung,
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
– Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

III Verarbeitung von Daten

(1) Erhebung und Verarbeitung von Daten bei Nutzung unserer Webseite

(1a) Zugriffe auf unsere Website und Abrufe von Inhalten werden statistisch zu internen Zwecken protokolliert. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser, IP-Adresse und verlinkende Domain. Wir löschen diese Daten innerhalb eines Zeitraumes von 30 Tagen nach Ihrem Besuch.

(1b) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(1c) Wir nutzen Cookies zum einen, um besser zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird, und um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Cookies helfen uns beispielsweise zu bestimmen, ob und welche Unterseiten unserer Website besucht werden, und für welche Inhalte sich Nutzer interessieren sowie zur Auswertung dieser Erkenntnisse für statistische Zwecke.

Zu unterscheiden ist dabei insbesondere zwischen temporären Cookies und persistenten Cookies.

Temporäre Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie z.B. den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Sie können die Lebensdauer eines Cookies ferner in den Browser Sicherheits- und Datenschutzbereichen einsehen.

Die von uns gesetzten Cookies haben eine Lebensdauer von maximal 12 Monaten.

(1d) Wenn Sie es wünschen, können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Internetbrowsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können.

(2)      Analysetools

Matomo (früher: Piwik)

Wir messen ferner über das Analysetool Matomo. Matomo ist ein Open-Source-Webanalysetool (http://matomo.org). Hierüber erfassen wir Daten über Nutzerverhalten und bilden anoymisierte Nutzerprofile. Es werden unter anderem Cookies eingesetzt. Wir nutzen die Daten aus Matomo nicht, um Sie persönlich zu identifizieren.

Rechtsgrundlage für die vorgenannten Verarbeitungen (Ziffern 1 und 2) sind berechtigte Interessen nach Art. 6 Abs. 1f), da wir diese aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Abwehr von Hackerangriffen) sowie zur Bereitstellung eines optimierten Nutzererlebnisses verwenden. Ihr Interesse als Nutzer wird gewahrt, da Sie über diese Maßnahmen nicht erkannt werden können. Sie können dieser Verarbeitung widersprechen, indem Sie in Ihrem Browser Cookies deaktivieren. Dies kann zu Einschränkungen in der Benutzbarkeit unseres Angebots führen.

(3) Kontaktaufnahme

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

(4) Nutzung und Weitergabe personenbezogener bei geschäftlichen Anfragen

(4a) Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Wir geben die uns übermittelten personenbezogenen nicht an Dritte weiter, sofern eine Weitergabe oder Offenlegung nicht im Rahmen der Durchführung notwendig ist oder die Daten aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen an übergeordneten Stellen benötigt werden.

Gleiches gilt für Anfragen von Dritten, die uns im geschäftlichen Zusammenhang erreichen (potentielle Vertragspartner oder sonstige Dritte).

(4b) Wir nutzen Daten ferner für interne Zwecke zur Kundenansprache und zur Kundenbetreuung. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 1f) („berechtigte Interessen“). Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, unsere Kundenbeziehung zu pflegen und zu analysieren. Dies entspricht unseren Geschäftsinteressen. Ihre Rechte als Nutzer sind gewahrt, da Sie mit uns entweder in einer vertraglichen Beziehung stehen oder sich aus geschäftlichen Gründen mit uns in Verbindung setzen. Ihre Daten werden gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Erreichung des Zwecks erforderlich sind. Anfragen von Privatpersonen werden in der Regel unmittelbar nach Beantwortung gelöscht. Sie können der Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

Gesetzliche Regelungen zur Zusendung von Werbung per E-Mail bleiben unberührt.

(5) Nutzung personenbezogener Daten bei Verwendung unserer Services

Wenn Sie die Services von talkevent in Anspruch nehmen und hierüber einen Vertrag schließen, verarbeiten wir verschiedene Daten, die für die Vertragsabwicklung erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 1b) DSGVO.

(6) Pflicht zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Bei einem Besuch unserer Webseite besteht für den Nutzer keine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten. Ein Vertrag wird mit dem Nutzer nicht geschlossen. Eine Nicht-Bereitstellung hat keine Folgen für den Nutzer.

Sofern Sie mit uns einen Vertrag über bestimmte Dienste/Produkte schließen, kann dies nur erfolgen, wenn wir von Ihnen die zum Vertragsschluss erforderlichen Daten erhalten.

 

Köln, 25. Mai 2018